Zum Wissen und zum Handeln führen

Workshop oder Vortrag: Hier werden Theorie und Praxiserfahrungen verknüpft und zum Erlebnis verwoben. 


Personen(vor)sorge: Angehörige und sich selber entlasten.
Wem vertraue ich mein Leben an?   

Workshop oder Einzelberatung jetzt anmelden. Finden Sie persönliche Antworten, klären und regeln Sie Stellvertretung, Patientenverfügung, Vorsorgeauftrag, Bestattungswünsche,  Administratives.


artick_3097_web.jpg

Trauer-Café: Abschied hat viele Facetten – sich treffen, zuhören, darüber reden

Neues Angebot via Pro Senectute Luzern, Treff 248,
geeignet für Personen 50+  aus der Region

Ein Treffpunkt für Menschen mit Verlust- oder Trauererfahrung. Willkommen sind alle,
die kürzlich oder vor einiger Zeit jemanden verloren haben oder einen anderen Verlust
betrauern. Im moderierten Rahmen bietet sich Raum für Begegnungen, Kraft tanken und
Ausschau halten – unabhängig von sozialem Status, Religion oder spiritueller Zugehörigkeit.

Daten: 30. Aug. / 20. Sept. / 25. Okt. / 29. Nov. und 20. Dez. 2022 Dienstag; 14.00 bis 16.00 Uhr.  
Im Café Guggi, Taubenhausstr. 14, Luzern

Anmeldung vor der ersten Teilnahme ist wünschenswert: Tel. 041 240 90 0


Praktische Selbstsorge aus der Beratungspraxis

Lis, Rita und der Lauf des Lebens. Kurze Videos: Klicken Sie ins jeweilige Bild!

Folge 4 : Veränderungen begleiten uns das ganze Leben, beruflich und privat, als Single, als Familie, als Paar. Wer Neuausrichtungen bewusst angeht kann Krisen lindern, vermindern und gar vermeiden. Gerne unterstützen wir Sie dabei persönlich.


Folge 3: Das wichtigste Quäntchen Vertrauen schenken
Gibt es tatsächlich keine geeignete Vertrauensperson im Umfeld, die bei Unfall, Krankheit oder Hochaltrigkeit da sein könnte?


Folge 2: Aufräumen und Entscheiden
Ihre Selbstsorge beginnt vielleicht mit dem Aufräumen angestauter Dinge. Loslassen ist oft verbunden mit Abschied und neuer Lebensqualität. 


Folge 1: Demenz, Angehörige entlasten
Wer wie was wo und warum: Anhand dieses Beispiels erfahren Sie, was uns bei der Arbeit wichtig ist. Da zur Entlastung, da für Sie: Zuhören und Klären.


Seelenfutter und Denkstoff

Es ist nicht immer, was es scheint: Eine persönliche Standortbestimmung tut gut! Möchten Sie persönliche Fragen klären? Hier finden einen Themenbogen zur Auswahl: Reden wir darüber, Sie entscheiden selber. 


Frauenbundkrone Altishofen

«Sterbevorsorge»

Ein offener Dialog zu Wünschen, Gefühlen und Wahrheit rund um Abschied, Trauer, Bestattungsthemen, das Leben, das Gehen und das Bleiben.

Wie kann ich persönliche Werte und Gegebenheiten für den letzten Abschied festhalten?
Was braucht es damit mein Umfeld meine Wünsche für die letzte Lebensphase kennt?
Wie kann ich Willkür vorbeugen, damit mein Lebensende zu meinem Leben passt? 

Ein vielfältiger Publikumsanlass zur Themenkette rund um das Unausweichliche.  Über 70 Personen besuchten den Infoabend der Stadtbibliothek Kriens

Mit Büchertisch zum letzten Abschied, Sterbefasten, Vorsorgethemen, Bestattungsplanung 


Unterstützen und Begleiten beim letzte Abschied oder bei anhaltender Trauer  

Der Austausch dauert rund 25 Minuten. Rita Schnyder und Edith Planzer sprechen offen über Erfahrungen, mögliche Stolpersteine beim Organisieren einer Beisetzung und Emotionen während ihren Begleitungen.


Das Unausweichliche -2019

«Das Unausweichliche - lustvoll und lebensnah sinnieren über Abschiede»

Musikalisch-theatralische Darbietung mit professionellen Künstlerinnen rund um unsere heutige "Abschiedskultur". 

Gut geeignet als Einstimmung oder Auflockerung für Symposien, Spirituelle oder Philosophische Kulturtage, etc. Neues Programm. Dauer 40 Min.
Ort und Datum nach Wahl, Details auf Anfrage 


walk-and-talk.jpg

«walk and talk»

Persönliche Trauerbegleitung in der Natur 

Dauer: Ein- bis dreimal 2 Stunden.
Geeignet für Einzelpersonen oder kleine Gruppen.

Angebot auf Anfrage


jurte.jpg

«Lebenstore»

Geburt und Sterben im Fokus der Veränderung

Was passiert bei Geburt und Tod mit der Familie, mit den Menschen im nahen Umfeld? Wie bewusst erleben wir unser eigenes Sein? 
Gemeinsam mit  Sandra Tolusso, dipl. Naturheilpraktikerin und Tanztherapeutin und einer Hebamme beleuchten wir das volle Leben.


stuehle.jpg

«Postenlauf der Gefühle»

Trauer, Angst, Wut, Freude und Liebe erfahren

Der Workshop richtet sich an alle Sinne und führt im geschützen Rahmen an Themen rund ums Sterben und das Kaleidoskop der Trauer heran. In Gesprächen findet sich Raum, um die eigene Prägung und Wertvorstellungen auszuloten.

Der Postenlauf eignet sich nur für eine Gruppe, die sich bereits kennt  (8-15 TN),  


friedhof-luzern.jpg

«Weil wir alle einmal sterben»

Tag des Friedhofs, Luzern, 2016 

Fakten zu Vorsorgethemen.
Stadtverwaltung Luzern, gemeinsam mit Palliativ Care Luzern Patrizia Kalbermatten und Dignitas Geschaftsleiter.


makeup-impulstag.jpg

Sterbevorsorge, Bestattungswünsche ,  "Ist die letzte Lebensphase planbar..."

workshop's zu Themen «Vorsorge für die letzte Lebensphase», Abschied & Trauer,  «Bestattungsorganisation»

zum Beispiel am nationalen Impulstag des SKF Schweizerischen Katholischen Frauenbund, 2016 - make up! in Olten

zum Beispiel am Ethiktag einer Oberstufe in Kanton Luzern

zum Beispiel Schulklasse begleiten, wenn traurige Gefühle den Alltag umkrempeln...